Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

C&A spendet 2.000 Euro an Lesestark!

Im Rahmen der C&A-Spendenaktion "Back to School" spendet die C&A-Filiale in Dresden-Nickern 2.000 Euro an Lesestark! - Dresden blättert die Welt auf.

"Als Mitarbeiter von C&A stehen wir täglich im direkten Kundenkontakt und kennen die Bedürfnisse der Menschen vor Ort. Daher ist es für uns eine besondere Freude, dass wir Herrn Professor Dr. Flemmig stellvertretend für das Projekt Lesestark! mit unserer Spende unterstützen und den Kindern in unserer Mitte etwas zurückgeben können", erklärt Frau Maxi Rehn, Leiterin der C&A-Filiale im KaufPark Dresden-Nickern bei der Übergabe der Spende.

Prof. Dr. Flemming: "Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung und bedanken uns für die großzügige Unterstützung und Anerkennung unserer Arbeit im Ehrenamt."

Foto von der Übergabe des Spendenschecks

Übergabe des Spendenschecks. V.l.: Herr Professor Flemming, Direktor der Städtischen Bibliotheken Dresden, Herr Seidel, Bürgermeister für Soziales der Stadt Dresden (als Übernehmende der Spende), Frau Dallmann, stellv. Teamführerin Filiale C&A und Frau Rehn, Filialleiterin C&A im KaufPark Dresden (als Übergebende)
Foto: Mathias Nathansen

Hintergrund der Spendenaktion

C&A Deutschland mit Unterstützung der C&A Foundation engagiert sich zum wiederholten Mal und spendet zum Start des neuen Schuljahres über eine Million Euro. Diese kommen der Förderung von Kindern und Jugendlichen zugute, die aufgrund besonderer gesundheitlicher Einschränkungen oder sozial schwacher Strukturen keine optimalen Entwicklungs- und Bildungschancen haben. Als Familienunternehmen, das Mode für die ganze Familie anbietet, ist sich C&A seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und stellt Kinder im Rahmen der „Back to School“-Spendenaktion in den Mittelpunkt des Engagements. Bundesweit stellt die C&A Foundation den über 500 C&A-Filialen für diesen Zweck jeweils 2.000 Euro für ein Bildungsprojekt ihrer Wahl zur Verfügung.

Die Spendenaktion lebt durch den persönlichen Einsatz der Mitarbeiter in den Filialen vor Ort. So wählen die einzelnen Filialen selbst passende Projekte aus, die sie fördern möchten. Empfänger der Spenden sind gemeinnützige Organisationen wie Bildungseinrichtungen, Kindergärten, Kinderheime oder Vereine und Projekte im lokalen und regionalen Umfeld der jeweiligen Filialen.

(13.08.2015)