Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Tsum - eine Himalaya-Expedition in das Tal des Glücks

Unsere Empfehlung

Und das sollte jetzt das sagenumwobene Shangri-La sein? Jenes versteckte Paradies in einem Hochtal des Himalayas? Eine weltentrückte Gegend, in der angeblich eine geradezu utopische Gesellschaft existierte, die sich den Prinzipien der Gewaltlosigkeit verschrieben hatte?

Dreieinhalb Wochen war Titus Arnu unterwegs in einem der abgelegensten und trotzdem von Menschen bewohnten Täler der Welt. Entstanden ist daraus ein spannender und interessanter Reisebericht, versuchte er doch auf seiner Trekkingtour in Höhen zwischen eintausend und knapp fünftausend Metern zwischen Sechs- und Siebentausendern herauszufinden, ob das Glück im Tsum-Tal wirklich zu finden ist.
Das wirft Fragen auf: Was ist Glück? Was kann Glück für einen in Westeuropa sozialisierten Menschen bedeuten? Was kann Glück in einem Gebirgstal bedeuten, in dem die Bewohner sehr lange Zeit fast vollkommen unberührt von jeder modernen Entwicklung gelebt haben und welches bis heute nur zu Fuß oder mit dem Helikopter zu erreichen ist?

Auf sehr persönliche Weise beschreibt der Autor seine Eindrücke vom Alltag der Talbewohner, von ihrem Leben miteinander, ihrem Verhältnis zur Natur, ihrer von der buddhistischen Religion und Kultur geprägten Lebenswirklichkeit.

Eine Empfehlung von Julie Steinert, Mobile Bibliothek.