Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Imperiale Lebensweise - zur Ausbeutung von Mensch und Natur im globalen Kapitalismus

Unsere Empfehlung

Auf Kosten Anderer? Wie die imperiale Lebensweise ein gutes Leben für alle verhindert

Klappentext: Immer mehr Menschen - im globalen Norden und zunehmend auch im globalen Süden - machen sich eine imperiale Lebensweise zu eigen. Sie bedienen sich an den ökologischen und sozialen Ressourcen andernorts, um sich selbst einen hohen Lebensstandard zu sichern. Appelle an einen "grünen Konsum" oder Strategien einer "grünen Ökonomie" ändern daran nichts. Viel grundlegendere Veränderungen sind nötig. Ulrich Brand und Markus Wissen analysieren die Ursachen der imperialen Lebensweise, beleuchten ihre zerstörerischen Wirkungen und zeigen Wege zu ihrer Überwindung auf.