Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion
Foto: Außenansicht der Bibliothek Südvorstadt

Bibliothek Südvorstadt

"Anne Frank"
Adresse
Nürnberger Straße 28 f
01187 Dresden
Telefonnummer
0351-4713426
sued@bibo-dresden.de
Link zum Stadtplan
zum Stadtplan
Informationen zum Nahverkehr
Bahn:
Linie 3 - Haltestelle Nürnberger Platz
Linie 8 - Haltestelle Südvorstadt
Bus:
Linie 61 - Haltestelle Nürnberger Platz Fahrplanauskunft (VVO)
Informationen zum barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer
Kein barrierefreier Zugang

Öffnungszeiten

Montag
10–19 Uhr
Dienstag
10–18 Uhr
Mittwoch
10–18 Uhr
Donnerstag
geschlossen
Freitag
10–19 Uhr
Samstag
geschlossen

Ansprechpartner

Bibliotheksleitung: Katrin Doll

Medienangebot

Das Medienangebot umfasst 23.700 Medien, darunter 4.700 Sach- und Fachbücher, 5.700 Romane und 6.400 Kinderbücher. Das Literaturangebot wird u.a. durch 3.900 CDs, 2.400 DVDs, knapp 80 (3D-)Blu-ray Discs sowie Spiele für Nintendo Wii U ergänzt.

Service

Internetarbeitsplatz
Es steht ein PC mit Internetzugang, Office-Software und Drucker (schwarz-weiß und farbig) für Benutzer mit gültigem Benutzerausweis kostenlos zur Verfügung.

WLAN
Die Internetnutzung mit eigenen mobilen Endgeräten (z.B. Notebook, Tablet-PC) über WLAN ist für Benutzer mit gültigem Benutzerausweis möglich.

Münzkopierer
Es ist ein Münzkopierer für Schwarz-Weiß- und Farbkopien vorhanden.

Geschichte

Seit der Eröffnung im Jahr 1958 befindet sich die Bibliothek Südvorstadt direkt am Nürnberger Ei, verkehrsgünstig gelegen an der Kreuzung Nürnberger Straße, Ecke Liebigstraße. Die Bibliothek hat sich als kultureller Mittelpunkt für die Familien in der Südvorstadt etabliert.
1962 erhielt sie aufgrund ihres bereits damals starken Engagements im Bereich der Kinder- und Jugendbucharbeit den Namen "Anne Frank".

Heute zählen professionelle Veranstaltungen verschiedenster Art für Kindergärten und Schulen zum Kernangebot der Bibliothek. An jedem letzten Montag des Monats findet außerdem eine Vorlesestunde für Kinder zwischen drei und sieben Jahren statt.
Abendveranstaltungen mit Autoren laden einmal im Monat mit interessanten Themen jung und alt ein.