Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Chronik ab dem Jahr 1990

Seit 1990: Städtischen Bibliotheken Dresden

1990

3. Oktober
Übergabe der kommissarischen Leitung der Stadt- und Bezirksbibliothek an Dr. Arend Flemming, bis dahin Leiter der EDV-Abteilung, nach Misstrauensvoten der Mitarbeiterschaft gegenüber der Bibliotheksleitung

1. Dezember
Umbenennung in "Städtische Bibliotheken Dresden", nachdem die Aufgabe der fachlichen Anleitung der öffentlichen Bibliotheken im Bezirk im Zuge der Ländergründung weggefallen ist

1991

7. März
Bestätigung Dr. Arend Flemmings als Direktor der Städtischen Bibliotheken Dresden durch den Dezernenten für Kultur, Tourismus und Denkmalpflege der Landeshauptstadt

1992

21. August
Eröffnung der ersten Öffentlichen Schulbibliothek, im Gymnasium Südvorstadt; bis 1996 entstehen weitere Schulbibliotheken nach diesem Modell in den Gymnasien in Striesen und Großzschachwitz sowie im "Bertolt-Brecht-Gymnasium"

1993

17. Februar
Einführung des integrierten Bibliotheks-EDV-Systems SISIS in den Zentralen Bibliotheksdiensten, Beginn der retrospektiven elektronischen Bestandserschließung für drei Bibliotheken

1994

16. Juni
eine neue Benutzungsordnung der Städtischen Bibliotheken Dresden setzt die "Anordnung über die Benutzung der staatlichen Allgemeinbibliotheken vom 14. August 1987" außer Kraft

1. Juli
Start der EDV-Ausleihverbuchung, beginnend mit der Bibliothek Neustadt; die Umstellung endet im Januar 2001 mit der Anbindung der Fahrbibliothek

1996

1. Januar
Beginn der Arbeit nach dem "Neuen Steuerungsmodell"; die Städtischen Bibliotheken erhalten den Amtsstatus zurück und sind das erste Pilotamt der Landeshauptstadt Dresden zur Erprobung von Strategien der Verwaltungsmodernisierung

September
Einrichtung des "Bücherhausdienstes" für hochbetagte und chronisch kranke Menschen im Sachgebiet "Soziale Bibliotheksarbeit"

1997

16. Mai
Eröffnung der Haupt- und Musikbibliothek im World Trade Center, Freiberger Straße 33, laut Stadtratsbeschluss; Fusion von Haupt- und Musikbibliothek auf verdoppelter Nutzfläche und mit moderner technischer Ausstattung (10 Internet-, 4 CD-ROM- und 19 OPAC-Plätze)

16. Mai
Freischaltung des ersten Internetauftritts der Städtischen Bibliotheken einschließlich Web-OPAC

Bild: Startseite des ersten Internetauftritts
Startseite des ersten Internetauftritts

1998

1. Oktober
Wahl Dr. Arend Flemmings zum Vorsitzenden des Deutschen Bibliotheksverbandes

21. Dezember
Information der Bertelsmann Stiftung über die erfolgreiche Bewerbung der Städtischen Bibliotheken Dresden und der Stadtbücherei Bochum um das mit 4,5 Mio. DM ausgestattete Modellprojekt "Bibliotheksfilialen - Optimierung von Angebot und Organisation"; an der Ausschreibung hatten sich 19 deutsche Großstadtbibliotheken beteiligt

1999

1. Januar
Übernahme von drei hauptamtlich und sieben neben- bzw. ehrenamtlich geleiteten Bibliotheken in Folge von Eingemeindungen

28. Januar
Auszeichnung der Öffentlichen Schulbibliothek "Bertolt Brecht" als "Stadtteilbibliothek des Jahres 1998", der Preis wird von da ab jährlich vergeben

2000

27. Mai
Eröffnung der "medien@age – die Neue Dresdner Jugendbibliothek", Waisenhausstraße 8, mit einem neuen Bibliothekskonzept, entwickelt in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung; Integration der Jugendinformationsstelle des städtischen Jugendamtes

13. Dezember
Eröffnung der Bibliothek Pieschen, Bürgerstraße 63, (ersetzt die Bibliothek Nordwest), größtes Bauvorhaben der Stadt für öffentliche Bibliotheken seit 1930

Foto: Blick in die neu eröffnete medien@age

Blick in die neu eröffnete medien@age. Foto: Kirsten Mann

Foto: Internetarbeitsplätze der neu eröffneten medien@age

Internetarbeitsplätze der neu eröff­neten medien@age. Foto: Kirsten Mann

2001

1. Januar
Einführung einer neuen Benutzungsordnung, die laut Stadtratsbeschluss "Leistungsvereinbarung 2000 ..." vom 20. Januar 2000 erstmals seit Kriegsende eine Benutzungsgebühr vorsieht

22. Januar
Inbetriebnahme von zwei neuen Sattelaufliegern und einer Zugmaschine durch die Fahrbibliothek vom neuen Depot im Gebäude der Bibliothek Pieschen aus

1. Oktober
Start der neuen Dienstleistungen: Medienrückgabe in allen Bibliotheken des Netzes und SMS-Erinnerung

2002

2. April
Eröffnung der ersten realen und virtuellen Reisebibliothek Deutschlands in der Haupt- und Musikbibliothek mit Förderung durch die Bertelsmann Stiftung und Dresdner Unternehmen

17./18. August
Überschwemmung der Erdgeschossräume der Bibliothek Laubegast, Österreicher Straße 61, durch das Elbehochwasser; bereits am 2. September nimmt die Bibliothek den Betrieb im Obergeschoss des Gebäudes wieder auf

2003

1. April
Schließung von vier Bibliotheken (Gymnasium Großzschachwitz, Gymnasium "Fritz Löffler", Zschertnitz, Seidnitz) zur Einsparung von 500.000 Euro laut Stadtratsbeschluss zum Haushaltkonsolidierungskonzept vom 11. April 2002 und Prozessvereinbarung zwischen Oberbürgermeister und Bibliotheksdirektor vom 3. April 2003

2004

1. Juli
Übernahme der Projektleitung für die Deutsche Internetbibliothek im Auftrag des Deutschen Bibliotheksverbandes

24. Oktober
Auszeichnung mit dem nationalen Bibliothekspreis "Bibliothek des Jahres" durch den Deutschen Bibliotheksverband und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius für die konzeptionelle und kreative Bibliotheksarbeit zur Förderung der Lesekompetenz für Kinder und Jugendliche in der Villa Eschebach, Albertplatz

2005

1. Januar
Übernahme der Verwaltungsbibliotheksaufgaben vom Hauptamt der Landeshauptstadt Dresden

2006

20. Februar
Feier zum 100. Geburtstag der "Freien öffentlichen Bibliothek Dresden-Plauen" mit Uraufführung des auf Initiative der Städtischen Bibliotheken gedrehten Dokumentarfilms "Ich glaube, er war ein bisschen rebellisch ... – Auf den Spuren des Dresdner Bibliothekars Walter Hofmann“"; Gäste sind u.a. vier Enkel und ein Urenkel Walter Hofmanns

2007

27. Juni
Pressemitteilung zum Erreichen des 1. Platzes im Leistungsvergleich BIX, Kategorie Städte über 100.000 Einwohner durch die Städtischen Bibliotheken Dresden; die Platzierung wiederholt sich bis zum Verzicht auf ein Ranking im BIX 2010 und 2011

2008

3. Juli
Beschluss des Dresdner Stadtrats zum Umbau des Kulturpalastes u.a. für die Einrichtung einer Zentralbibliothek und die Unterbringung der Verwaltung der Städtischen Bibliotheken; die neue Bibliothek soll durch Fusion von Haupt- und Musikbibliothek sowie medien@age entstehen

19. September
Start des Projektes "Lesestark! Dresden blättert die Welt auf" zur Lese- und Sprachförderung für Vor- und Grundschulkinder mit der Züricher Drosos Stiftung und der Bürgerstiftung Dresden

2009

24. Oktober
Start der eBibo, der virtuellen Zweigstelle der Städtischen Bibliotheken

2012

1. Oktober
Start des ehrenamtlichen Bücherhausdienstes des Sachgebietes Soziale Bibliotheksarbeit

2013

1. April
Reduzierung der Öffnungszeiten in 9 Bibliotheken als Reaktion auf eine nicht mehr ausreichende Personalausstattung; ein Personaleinsparauftrag der Stadtverwaltung zwingt ab 29. Juli außerdem zur Schließung einer Fahrbibliothek mit 14 Haltestellen

11. Oktober
offizieller Beginn des Umbaus des Kulturpalastes nach Plänen des Hamburger Architekturbüros gmp, in dem 2017 neben dem Konzertsaal der Dresdner Philharmonie die städtische Zentralbibliothek eröffnet werden soll

2014

1. Dezember
Eröffnung der Bibliothek Neustadt in neuen Räumen auf der Königsbrücker Straße 26;
gleichzeitig und am selben Ort Start der neuen Ausleihtechnologie mittels RFID, in der Bibliothek Neustadt verbunden mit Selbstverbuchung und Rückgabe außerhalb der Öffnungszeiten.