Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Matthias Politycki: Schrecklich schön und weit und wild - Warum wir reisen und was wir dabei denken

19:30 - 20:30 Uhr
Städtische Bibliotheken Dresden - Zentralbibliothek
Schloßstraße 2
01067 Dresden
barrierefreier Zugang
Tel: 03 51 / 8 64 82 33
E-Mail
Internet

Wochenendtrip oder Weltumrundung, Pauschal- oder Backpackerreise, Länder sammeln oder einfach last minute: Wir reisen, was das Zeug hält und in allen nur denkbaren Varianten. Aber was steckt hinter der Reiselust? Wie hat sich das Reisen verändert? Matthias Politycki, im Hauptberuf Romancier und Lyriker, im Nebenberuf passionierter Reisender, hat keinen Reiseführer geschrieben, aber ein Buch über das Reisen – und ein sehr persönliches Buch über allgemeingültige Fragen. Der „Grandseigneur unserer Literatur“, wie ihn der Tagesspiegel genannt hat, gehört spätestens seit seinen Büchern „Weiberroman“ und „Ein Mann von vierzig Jahren“ zu den renommiertesten Vertretern der deutschen Gegenwartsliteratur. Geboren 1955 in Karlsruhe, studierte er deutsche Literatur, Philosophie, Theater- und Kommunikationswissenschaft. Er promovierte 1987 zum Doktor der Philosophie. Nach drei Semestern Lehrtätigkeit wurde er 1990 freier Schriftsteller, inzwischen ausgezeichnet mit mehreren Preisen.

Moderation: Michael G. Fritz

Eintrittspreise

Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Merkzettel

Print Notepad