Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Bibliothek Blasewitz als Dresdner Bibliothek des Jahres 2018 ausgezeichnet

Traditionell küren die Städtischen Bibliotheken Dresden zu Beginn des neuen Jahres eine ihrer Bibliotheken zur "Dresdner Bibliothek des Jahres". Damit erfolgt die besondere Anerkennung der im vergangenen Jahr erbrachten Leistungen.
Die Wahl für das Jahr 2018 fiel auf die im Dresdner Osten liegende Bibliothek Blasewitz. Das Team dieser Bibliothek steht stellvertretend für eine gute Bilanz nicht nur in der neuen Zentralbibliothek, sondern des gesamten Bibliotheksnetzes.

Foto von der Preisverleihung

Das Team der Bibliothek Blasewitz. Foto: SBD

Preisverleihung am 28. Januar 2019

Die Verleihung des Titels an die Bibliothek Blasewitz erfolgte durch Annekatrin Klepsch, Kulturbürgermeisterin der Stadt Dresden und Prof. Dr. Arend Flemming, Direktor der Städtischen Bibliotheken.

Foto von der Preisverleihung

Prof. Dr. Arend Flemming (Direktor der Städtischen Bibliotheken Dresden), Annekatrin Klepsch (Beigeordnete für Kultur und Tourismus der Stadt Dresden), Grit Hirsch (Leiterin der Bibliothek Blasewitz), Roman Rabe (Bibliothekarischer Fachdirektor) (v.l.). Foto: SBD

Begründung der Auszeichnung

Bei Entleihungen (166.225), Veranstaltungen (456), Neuanmeldungen (627) und erfassten Schulklassen erreichte die Bibliothek das zweitbeste Ergebnis pro Mitarbeiter im Stadtnetz.

Die Bibliothek Blasewitz hat eine hervorragende Veranstaltungsarbeit geleistet. Vor allem im Bereich der Leseförderung mit dem Projekt "Lesestark" betreut sie seit Jahren die Schulen und Kindergärten im Stadtteil. Aber auch im Erwachsenenbereich hat sie zahlreiche attraktive Veranstaltungen angeboten. Die Bibliothek Blasewitz beteiligt sich regelmäßig am "Brückenschlagfest", unterhält einen professionell gemanagten Lesekreis und hat sich im Stadtteil zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt.

Nach dem Wegfall der medien@age durch den Umzug in den Kulturpalast übernahm die Bibliothek das Auszubildenden-Projekt "Chef für einen Monat" und führte es 2018 zum zweiten Mal erfolgreich und sehr zuverlässig durch.

(29.01.2019)