Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Mohamed Amjahid: Unter Weißen – Was es heißt, privilegiert zu seinInternationale Wochen gegen Rassismus

19:30 - 21:00 Uhr
Städtische Bibliotheken Dresden - Zentralbibliothek
Schloßstraße 2
01067 Dresden
barrierefreier Zugang
Tel: 03 51 / 8 64 82 33
E-Mail
Internet

Wie erlebt jemand Europa, Deutschland, Sachsen, der dazugehört, aber für viele in der Mehrheitsgesellschaft einfach „anders" aussieht? Wenn er sich in der U-Bahn neben eine Frau setzt, umklammert diese plötzlich ihre Handtasche. Am Flughafen wird er regelmäßig von Polizisten zur Routinekontrolle herausgepickt. Und eine Flüchtlingshelferin am Münchner Hauptbahnhof erklärt ihm, wie man Seife benutzt. Mohamed Amjahid, Sohn marokkanischer Gastarbeiter und als Journalist bei einer deutschen Zeitung unfreiwillig „Integrationsvorbild“, kann von vielen solcher Situationen berichten, die Nicht-Weiße wie er in der deutschen Mehrheitsgesellschaft täglich erleben. Ob skurril, empörend, peinlich oder ungewollt paternalistisch – diskriminierendes Verhalten und rassistische Vorurteile finden sich auch bei denen, die sich für aufgeklärt und tolerant halten.

Veranstaltungsraum 1.OG

Eintrittspreise

Eintritt frei

Merkzettel

Print Notepad