Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Polarzeit: Arktische Erkundungen

bis
ganztägig
Städtische Bibliotheken Dresden - Zentralbibliothek
Schloßstraße 2
01067 Dresden
barrierefreier Zugang
Tel: 03 51 / 8 64 82 33
E-Mail
Internet

An den Küsten Sibiriens und auf den Inseln im Arktischen Ozean zieht sich von West bis in den Fernen Osten, aufgefädelt wie eine Perlenkette, eine Vielzahl von Polarstationen. Seit Beginn der wirtschaftlichen Erschließung der Nordostpassage vor etwa 100 Jahren haben hier Jahr für Jahr Frauen und Männer unter schwierigsten Bedingungen überwintert. Mit ihrer wissenschaftlichen Arbeit trugen sie dazu bei, Wetter- und Eisverhältnisse vorhersagbarer und den Seeweg damit sicherer zu machen. Viele dieser Polarstationen sind mittlerweile aufgegeben. Die Fotografien von Dr.-Ing. Barbara Schennerlein zeigen lange überdauerte Reste dieser Arbeit und holen das Wirken dieser unbekannten, stillen Helden noch einmal in die Gegenwart, bevor sie endgültig im Permafrost versinken.

Galerien in den Gruppenarbeitsräumen 2. OG

Eintrittspreise

Eintritt frei

Merkzettel

Print Notepad