Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Wissensreich: Myanmar - das "Goldene Land" Buddhas

18:30 - 20:00 Uhr
Städtische Bibliotheken Dresden - Bibliothek Strehlen
Otto-Dix-Ring 61
01219 Dresden
barrierefreier Zugang
Tel: 03 51 / 2 75 36 65
Internet

Burma, seit 1990 Myanmar, war 50 Jahre lang durch die Herrschaft des Militärs weitgehend isoliert. Wie hinter einem Bambusvorhang verborgen, hat die Gesellschaft eine ganz eigene und autarke Entwicklung genommen. Auf den Besucher strahlt das Land mit seiner tief im Buddhismus verwurzelten Bevölkerung einen faszinierenden Zauber aus, dem man sich nur schwer entziehen kann. In jüngster Zeit gab es viele hoffnungsvolle Nachrichten aus Myanmar: Die 20 Jahre unter Hausarrest stehende Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi sitzt jetzt als Volksvertreterin im Parlament, das Land öffnet sich für Touristen und Auslandsinvestitionen; der Westen hat die Sanktionen ausgesetzt. Es herrscht Aufbruchsstimmung in Myanmar. Der Vortrag stellt in faszinierenden Bildern das Land im Überblick sowie das Alltagsleben der Menschen, kulturelle Besonderheiten, den praktizierten Theravada- Buddhismus und einige der 135 ethnischen Gruppen im Vielvölkerstaat Myanmar vor.

Referent: Frank Nimschowski, Studienreiseleiter / Dipl.-Arabist

Eintrittspreise

Kursgebühr: 5 Euro

Merkzettel

Print Notepad