Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion

Datenschutzerklärung zur Bibliotheks­anmeldung

Datenschutzerklärung der Städtischen Bibliotheken Dresden

Vom 25.05.2018

Aufgrund der Verarbeitung personenbezogener Daten teilt der Verantwortliche zum Zeitpunkt der Datenerhebung der betroffenen Person die nachstehenden Informationen mit.

Verantwortlicher

Die verantwortliche Organisationseinheit für die Datenverarbeitung und deren Anschrift ist:

Städtische Bibliotheken Dresden
Schloßstraße 2
01067 Dresden
mail@bibo-dresden.de

Der behördliche Datenschutzbeauftragte und dessen Kontaktdaten sind:

Landeshauptstadt Dresden
Datenschutzbeauftragter
Postfach 12 00 20
01001 Dresden
datenschutzbeauftragter@dresden.de

Zweck der Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten

Die Städtischen Bibliotheken Dresden erheben und speichern die für ihre Dienstleistungen erforderlichen personenbezogenen Daten und verarbeiten diese ausschließlich für den nachfolgend benannten Zweck: Ausleihverfahren, Mahn- und Vollstreckungsverfahren, Benachrichtigungs- und Erinnerungs­option bei Leihfristende, Vormerkung/Bestellung.

Die Speicherung erfolgt zum Zweck der Vertragserfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 DSGVO. Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitungstätigkeit bildet die durch den Stadtrat erlassene Benutzungsordnung der Städtischen Bibliotheken Dresden. Sofern die Verantwortliche Daten zu einem anderen als dem ursprünglich angegebenen Zweck verarbeiten möchte, wird die betroffene Person nach den Maßgaben des Art. 13 (3) DSGVO informiert.

Mit der Anmeldung bei den Städtischen Bibliotheken Dresden werden folgende Stammdaten erhoben: Anrede, Vorname, Nachname, Anschrift (ggf. Zweitadresse, Adresszusatz), Geburtsdatum, Geschlecht, Nationalität.

Sollten Sie zum Begleichen der Benutzungsgebühr das Lastschriftverfahren (Abo) wählen, werden die dafür erforderlichen Bankdaten erhoben und gespeichert.

Benachrichtigungsoption per E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer

Freiwillig können Sie eine E-Mail-Adresse und eine Mobilfunknummer angeben. Dies dient als Benachrichtigungsoption bei nahendem Leihfristende oder als Abholbenachrichtigung bei Bestellungen und Vormerkungen. Wenn keine E-Mail-Adresse und Mobilfunknummer im Benutzerkonto hinterlegt ist, wird die Abholbenachrichtigung bei Vormerkungen und Bestellungen an die ange­gebene Postanschrift versendet.

Die SMS-Benachrichtigung über die Mobilfunknummer wird durch einen externen Drittanbieter realisiert. Damit der Service angeboten werden kann, wird nur die Mobilfunknummer per E-Mail an die Goyya Systems GmbH, Radeberger Straße 1 in 01099 Dresden übermittelt.

Auskunft, Berichtigung, Widerruf und Löschung personenbezogener Daten

Jede betroffene Person hat nach Art. 15 DSGVO einen individuellen Auskunftsanspruch über ihre durch die Verantwortliche Stelle verarbeiteten personenbezogenen Daten, sowie nach Art. 16 DSGVO das Recht von der Verantwortlichen die Berichtigung von unrichtigen oder die Ergänzung von unvollständigen personenbezogenen Daten zu verlangen.

Die Einwilligung in das Nutzungsverhältnis ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Bei Widerruf der oben genannten Stammdaten erlischt das Benutzungsverhältnis sofort. Die schon bezahlte Benutzungsgebühr für das angebrochene Vertragsjahr wird nicht erstattet.

Unabhängig vom Benutzungsverhältnis mit den Städtischen Bibliotheken Dresden kann auf Wunsch des Betroffenen E-Mail-Adresse und Mobilfunknummer jederzeit aus dem Bibliothekskonto gelöscht werden.

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Wird die sofortige Löschung der personenbezogenen Daten bei Beendigung der Kundenbeziehung nicht ausdrücklich gewünscht, werden diese Daten grundsätzlich drei Jahre nach der letzten Aktivität gelöscht, es sei denn, die Daten unterliegen entsprechend längeren gesetzlichen Aufbewahrungsfristen oder die Daten werden benötigt, um noch ausstehende Forderungen oder sonstige Ansprüche geltend machen zu können.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungs­rechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der Sächsische Datenschutzbeauftragte.

Online-Angebote der Städtischen Bibliotheken Dresden unter www.ebibo-dresden.de

Die Anbieter der von uns lizenzierten Online-Angebote erhalten keine personenbezogenen Daten. Die Login-Daten (Benutzernummer + Kennwort) Ihres Bibliotheksausweises werden per Skript ausschließlich auf den Servern der Landeshauptstadt Dresden auf Ihre Gültigkeit geprüft.  Die jeweiligen Anbieter haben keinen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten und können durch die Gültigkeitsprüfung keinerlei Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen. Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen und vertraglichen Rahmenbedingungen der jeweiligen Anbieter.

Diese werden nicht von den Städtischen Bibliotheken, sondern von den jeweiligen Anbietern bestimmt. Auf gesonderte Bedingungen werden Sie vom jeweiligen Anbieter hingewiesen. Sollte die Dienstleistung des Anbieters erfordern, Sie als Nutzer wiederzuerkennen, nutzt der Anbieter hierfür gegebenenfalls Cookies oder sonstige Pseudonyme. Hierauf haben die Städtischen Bibliotheken Dresden keinen Einfluss.

Die Entscheidung, die Datenschutz- und/oder Vertragsbedingungen der jeweiligen Anbieter anzunehmen oder abzulehnen, obliegt Ihnen als Nutzer. Wir möchten Sie daher bitten, sich die jeweiligen Vertragsbedingungen sorgsam durchzulesen, und gegebenenfalls zu speichern.

Da Anbieter für Ihre Verträge mit Ihnen möglicherweise anderen Rechtsordnungen unterliegen, möchten wir der Vollständigkeit halber darauf hinweisen, dass Nutzungsverträge über die in der eBibo verfügbaren Online-Angebote ausschließlich zwischen dem Anbieter des jeweiligen Angebotes und Ihnen als Nutzer zustande kommen. Hierbei können wir nicht gewährleisten, dass der zwischen Ihnen und dem Anbieter geschlossene Vertrag deutschem Recht entspricht, beziehungsweise nach deutschem Recht in allen Teilen wirksam wäre (insbesondere Regelungen zur Gültigkeit ausländischer Gesetze, zu Haftungsbeschränkung oder Gerichtsstand). Die Städtischen Bibliotheken Dresden gewähren allein die Möglichkeit, innerhalb des bestehenden Nutzungsvertrages, ohne zusätzliche Gebühren oder Zahlungen, die Angebote der Dritt-Anbieter wahrzunehmen.