Navigation Inhalt Metanavigation Sprachversionen Suche Suchfunktion
Foto: Außenansicht der Bibliothek Cossebaude

Bibliothek Cossebaude

"Johannes Ludewig"
Adresse
Dresdner Straße 3
01156 Dresden
Telefonnummer
0351-4537041
cossebaude@bibo-dresden.de
Link zum Stadtplan
zum Stadtplan
Informationen zum Nahverkehr
Bus:
Linie 75 - Haltestelle Schulstraße
Regionalbus:
Linie 93 - Haltestelle Schulstraße Fahrplanauskunft (VVO)
Informationen zum barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer
Barrierefreier Zugang

Öffnungszeiten

Montag
10–12 Uhr
Dienstag
10–12 Uhr und 14–18 Uhr
Mittwoch
10–12 Uhr und 14–18 Uhr
Donnerstag
geschlossen
Freitag
10–12 Uhr und 14–18 Uhr
Samstag
geschlossen
Sonntag
geschlossen

Sonderschließzeit bis voraussichtlich 19. April 2020

Aufgrund der aktuellen Situation um die Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) bleiben alle Bibliotheken unseres Netzes bis voraussichtlich Sonntag, den 19. April 2020 geschlossen. Eine Rückgabe von Medien ist derzeit nicht möglich.

Ansprechpartner

Bibliotheksleitung: Anne Liebig

Medienangebot

Das Medienangebot umfasst 13.700 Medien, darunter 2.700 Sach- und Fachbücher, 3.200 Romane, 4.600 Kinderbücher sowie 40 abonnierte Zeitschriften. Das Literaturangebot wird u.a. durch 1.700 CDs, 1.200 DVDs und 150 Gesellschaftsspiele ergänzt.

Service

Internetarbeitsplatz

Es steht ein PC mit Internetzugang, Office-Software und Drucker (schwarz-weiß und farbig) für Benutzer mit gültigem Benutzerausweis kostenlos zur Verfügung. Ausdrucke sind gegen Gebühr möglich.

WLAN

Die Internetnutzung mit eigenen mobilen Endgeräten (z.B. Notebook, Tablet-PC) über WLAN ist für Benutzer mit gültigem Benutzerausweis möglich.

Münzkopierer

Es ist ein Münzkopierer für Schwarz-Weiß- und Farbkopien gegen Gebühr vorhanden.

Geschichte

Bereits im Jahre 1891 gab es in Cossebaude eine Volksbücherei. Zur 100-Jahr-Feier 1991 erhielt die Bibliothek den Namen des gelehrten Bauern von Cossebaude, Johannes Ludewig, der von 1715 bis 1760 hier lebte.
Seit der Eingemeindung des Ortes am 1. Juli 1997 gehört die Cossebauder Bibliothek zu den Städtischen Bibliotheken Dresden. 1999 zog sie in neue, größere, an der Hauptstraße gelegene Räume um und wurde in den Datenverbund der Städtischen Bibliotheken Dresden integriert.