Landeshauptstadt Dresden - bibo.dresden.de

https://www.bibo-dresden.de/de/aktuelles/2021/2021-10-13-Zwei-weitere-Schulbibliotheken-eroeffnen-in-Dresden.php 15.10.2021 12:16:59 Uhr 04.12.2021 02:08:26 Uhr
Meldung vom 13.10.2021

Zwei weitere Schulbibliotheken eröffnen in Dresden

Das Netz der Dresdner Schulbibliotheken wurde in dieser Woche um zwei weitere Standorte erweitert: Die erste Förderschule „A. S. Makarenko“ und die 120. Grundschule nehmen fortan   am Programm der Dresdner Schulbibliotheken teil. Schülerinnen und Schüler werden damit unterrichtsübergreifend in allen Schularten unterstützt. Die Schulbibliotheken dienen nicht nur der Vermittlung von Fachwissen und Medienkompetenz, sondern sollen „Wohlfühlorte im Schulalltag der Kinder und Jugendlichen sein“, so die Zweite Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur, Annekatrin Klepsch.

Am Montag, den 12.10.2021 erhielt die 120. Grundschule – „Am Geberbach“ als dritte Grundschule im Stadtteil Prohlis, ihre Schulbibliothek. Sie kann damit den Grundbestand von 400 Bücher an Sachliteratur zur Unterrichts- und Freizeitgestaltung im Schulalltag sowie während der Hortzeiten einsetzen.

Das Förderzentrum „A. S. Makarenko“ eröffnete am Dienstag ihre Schulbibliothek und ist damit die erste Förderschule Dresdens, die am Projekt teilnimmt. Für den Direktor Matthias Kranz ist der Einzug der Bibliothek ein weiterer Baustein in der Umsetzung des Schulkonzeptes, um die Schülerinnen und Schüler auf das Leben vorzubereiten: „Lesen ist im täglichen Leben und auch im Umgang mit digitalen Medien eine Schlüsselkompetenz. Die Eröffnung unserer Schulbibliothek schafft für unsere Schülerinnen und Schüler einen Zugang zu weiteren Informationsquellen. Die Schulbibliothek wird somit zum Ort der Begegnung, der Wissensbeschaffung, des gegenseitigen Austauschs und der Ruhe. Das Projekt trägt dazu bei, die Chancengleichheit auch für Schülerinnen und Schüler mit schwierigen Bildungsbiografien zu verbessern.“

Die komm. Direktorin der Städtischen Bibliotheken, Marit Kunis-Michel, freut sich sehr über die Ausweitung der Schulbibliotheken: „Hier werden sich die Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Arbeiten, Lernen und Entspannen treffen. Die Städtischen Bibliotheken Dresden unterstützen sie nicht nur in der Leseförderung und dem lebenslangen Lernen. Wir schaffen mit unseren Schulbibliotheken eine Brücke zu unserem Zweigstellennetz, wodurch die Kinder und Jugendlichen als zukünftige Leserinnen und Leser noch stärker die Städtischen Bibliotheken in ihrem vielfältigen Angebot nutzen werden.“

 

 


  • 3 Kinder der 120. Grundschule eröffnen die Schulbibliothek. Die Gesichter der Kinder sind nicht zu erkennen.
  • 4 Personen eröffnen die Schulbibliothek der Förderschule Makarenko.
3 Kinder der 120. Grundschule eröffnen die Schulbibliothek. Die Gesichter der Kinder sind nicht zu erkennen. 4 Personen eröffnen die Schulbibliothek der Förderschule Makarenko.

Drucken