Landeshauptstadt Dresden - bibo.dresden.de

https://www.bibo-dresden.de/de/aktuelles/2023/2023-03-31-Jahrespressetermin.php 05.03.2024 13:25:04 Uhr 12.04.2024 18:45:59 Uhr

Jahrespressetermin am 31. März 2023

In unserem heutigen Jahrespressetermin in der Zentralbibliothek im Kulturpalast, informierten Annekatrin Klepsch, Beigeordnete für Kultur, Wissenschaft und Tourismus der Stadt Dresden und Marit Kunis-Michel, kommissarische Direktorin der Städtischen Bibliotheken Dresden über den Jahresbericht 2022, das Erfolgsmodell Bibo 7/10, unsere Nachhaltigkeitsstrategien, besondere Angebote für Kinder und Jugendliche und gaben einen Ausblick auf Herausforderungen und Projekte 2023.

„Nach Zeiten der Pandemie, in denen wir als Städtischen Bibliotheken Dresden häufig eher reagiert, neue und kreative Lösungen entwickelt und unser Angebot digital wie analog erweitert haben, konnten wir 2022 mit voller Kraft in die Programmarbeit starten. Besonders das 1. Kinderliteraturfestival in Dresden bescherte im Juni wieder volle Häuser. Thematische Reihen zu Fragen von gesellschaftlichen Transformationsprozessen und zum Krieg in Osteuropa verknüpften literarische Neuerscheinungen mit politisch-gesellschaftlichen Fragestellungen“. So Marit Kunis-Michel, komm. Direktorin der Städtischen Bibliotheken Dresden. Dazu Annekatrin Klepsch, Beigeordnete für Kultur, Wissenschaft und Tourismus der Stadt Dresden: „Die Jahresbilanz der Städtischen Bibliotheken Dresden beweist einmal mehr, wie erfolgreich diese zur kulturellen und sozialen Teilhabe beitragen. Insbesondere in den Stadtteilen sind die Bibliotheken wesentlicher Teil der kulturellen Grundversorgung.“

Bilanz 2022

Das Jahr 2022 war noch einmal und wohl auch letztmalig von Nachwirkungen der Corona-Pandemie geprägt. Die meisten Schutzmaßnahmen, darunter alle Bibliotheken betreffenden, liefen am 2. April aus. Die Städtischen Bibliotheken Dresden haben die Corona Krise als Herausforderung und Chance genutzt, um neue innovative Angebote zu entwickeln und zu erproben und sicherten auch in Zeiten der Pandemie den Zugang zu Informationen, Wissen und Kultur.

Wie wichtig die digitale Medienwelt in Zeiten von Kontaktbeschränkungen ist, haben wir in vielen Monaten, in denen der Zugriff auf analoge Medien nur eingeschränkt möglich bzw. ganz unmöglich war, gespürt und zeitnah mit Aufstockungen der eBibo und zahlreichen Streaming-Angeboten reagiert. Bibliotheken sind Orte der Begegnung und des Austauschs. Sie bieten einen geschützten öffentlichen Raum mit niederschwelligem und wohnortnahem Zugang. Mit ihren Veranstaltungen fördern sie Bildung und kulturelle Teilhabe und tragen im Analogen wie Digitalen wesentlich zur Entwicklung der Gesellschaft und des demokratischen Gemeinwesens bei. Die wachsenden Zahlen belegen: Unsere Besucher sind zurück!

Die durchgehende Erreichbarkeit aller Bibliotheksdienstleistungen, die geringeren Gesundheitsgefahren bei Ansteckung, aber auch das wieder dicht gepackte Veranstaltungsangebot motivierten erkennbar stark zum Bibliotheksbesuch. Einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Anzahl der Besuche hatten neben der Zentralbibliothek die inzwischen sechs „Bibos 7/10“ mit ihren sieben Öffnungstagen pro Woche. Ausgesprochen erfreulich haben sich die Anmeldezahlen entwickelt, was sich in gestiegenen Nutzerzahlen niederschlägt. Hier konnten vor allem die Jugendlichen zulegen.


Die Entleihungszahlen erholten sich weniger schnell. Der Trend zu Streamingdiensten, der sich in den Corona-Jahren verstärkt hat, kann dafür als Ursache ausgemacht werden. Da moderne Zugänge wie Download und Streaming von

den Städtischen Bibliotheken Dresden parallel angeboten werden, steigt die Nutzung digitaler Dienstleistungen mit großem Tempo an.
Betrachtet man Medienbestand und Streaming-/Download-Zugänge zusammen, so stand den Dresdner*innen 2022 ein hochaktuelles und sowohl inhaltlich wie in Bezug auf die bereitgestellten Formate und Zugänge sehr breit gefächertes Informationsangebot zur Verfügung.
In die Programmarbeit sind die Städtischen Bibliotheken 2022 mit voller Kraft zurückgekehrt – sowohl bei den eigenen, als auch den ehrenamtlichen und den Autorenveranstaltungen. Die Besucherzahlen bei öffentlichen Veranstaltungen erreichten zunehmend wieder die vor der Pandemie gewohnten Größenordnungen. Sehr erfreulich ist, dass gerade in den Stadtteilen Prohlis und Gorbitz besonders hohe Steigerungsraten erreicht wurden.

Internationale Gäste und Partner

  • Umfangreiche Zusammenarbeit mit Centrum Frankreich | Frankophonie der TU Dresden, Institut français Dresden und Französischer Botschaft Berlin
  • Botschafter der Slowakei und Freundeskreis der Slowaken e.V.
  • Vertreter der Stadtbibliothek der Partnerstadt Straßburg waren vom 10. bis 14. Juni 2022 zu Gast in den Städtischen Bibliotheken Dresden
  • Euroregion Elbe-Labe: Lesungen im gesamten Stadtnetz mit tschechischen Autor*innen (Reihe „Tschechien erlesen“ und TDKT)
  • Kateryna Sukhorebska, Regionale Kinderbibliothek Lwiw und Olena Revaha, Regionale Wissenschaftliche Bibliothek Riwne hospitierten vom 10. bis 14.10.22 in den Städtischen Bibliotheken, organisiert vom Goetheinstitut Kiew

Bibo 7/10 – Eine Erfolgsgeschichte mit großem Gewinn

Angebote als Kultur- und Nachbarschaftszentren am Wochenende mit kostenfreien Angeboten für Kinder, Jugendliche und Familien

Die Bibliothek Südvorstadt ist seit 2019 Vorreiter und Wegbereiter für das Bibo-7/10-Projekt, hat sich als erfolgreiche Bibliothek am neuen Standort etabliert und ist ein Erfolgsmodell. 2021 eröffneten drei Bibliotheken erfolgreich als Bibo 7/10: die Bibliotheken Klotzsche, Neustadt und Prohlis.

2022 eröffnete mit der Bibliothek Gruna eine weitere Bibo 7/10 im Stadtteil Ost und im Dezember die Bibliothek Gorbitz im Stadtteil West. Damit befindet sich in jedem Stadtteil Dresdens mindestens eine Bibo 7/10. Sie ist 7 Tage pro Woche geöffnet. Die Ausleihe und Rückgabe von Medien sowie die Nutzung der Vor-Ort-Angebote (Internet/WLAN, Kopierer, Sharemagazines) sind an allen Wochentagen möglich. Die neu hinzukommenden Öffnungszeiten werden über einen Sicherheitsdienst gedeckt.

Zusätzlich bieten die Bibliotheken dem Stadtbezirk ihre Räume für eine Abendnutzung durch Vereine und Organisationen bis 22 Uhr an. Die Beantragung erfolgt über das jeweilige Stadtbezirksamt. Damit verbessert sich das kulturelle Angebot in den Stadtteilen. Die zusätzlichen Öffnungszeiten sind ein weiterer Schritt zu Kultur- und Nachbarschaftszentren, die der Dresdner Stadtrat ausbauen möchte. Nicht erst die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig kulturelle Orte und nichtkommerzielle Treffpunkte für die Stadtteile sind. Auch Angesichts der gesellschaftlichen Entwicklungen gewinnen Orte der Begegnung und des Austauschs immer stärker an Bedeutung. Die Zweigstellen bieten einen geschützten öffentlichen Raum mit niederschwelligem und wohnortnahem Zugang und stärken ihre Funktion als Dritter Ort.

Um die Öffnungszeitenerweiterung für die Gorbitzer und Prohliser Familien besonders attraktiv zu gestalten, wurden verschiedene Veranstaltungsformate, wie Digitaler Donnerstag, Familiensamstag und Familiensonntag fest etabliert. Dank der Förderung durch die Stadtbezirksbeiräte werden diese Veranstaltungen und Kurse kostenfrei angeboten.

Die Umrüstung der Bibliothek Strehlen zur Bibo 7/10 erfolgte Anfang dieses Jahres, mit einer technischen Lösung ohne Sicherheitsdienst. Der Start erfolgte am 30. Januar 2023. Zutritt zur Bibliothek Strehlen erhalten Nutzer*innen ab 14 Jahren mit einem gültigen Bibliotheksausweis.

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben – von Bienenbalkon bis Saatgutbibliothek

Die Städtischen Bibliotheken Dresden leisten einen Beitrag zur Umsetzung der UN-Agenda 2030. Das Profil der Städtischen Bibliotheken Dresden wird hinsichtlich Nachhaltigkeit stetig weiter geschärft. „Leihen statt kaufen“ wird in den Städtischen Bibliotheken gelebt. Seit der Eröffnung der Zentralbibliothek 2017 gibt es nachhaltige Angebote wie die Bienen- und Saatgutbibliothek sowie die Bibliothek der Dinge.

Die Städtischen Bibliotheken Dresden nutzen ihre Rolle als Vorbild, Partner und Motivator, um auf nachhaltige Themen aufmerksam zu machen. Die 2021 erarbeitete Nachhaltigkeitsstrategie Culture for Future wurde am 13. Januar 2022 von 13 Kultureinrichtungen Dresdens unterzeichnet. Die Städtischen Bibliotheken Dresden gehörten zu den Erstunterzeichnern.

Höhepunkte 2022

  • Unterzeichnung Charta Culture for future
  • Begrünte Wand in der Bibliothek Pieschen
  • Umstellung Fuhrpark - Schaffung E-Ladesäule am Kulturpalast im Mai 2022
  • Beleuchtungsumstellung auf LED im Stadtnetz

Erstes Kinderliteraturfestival und Ferienprogramme

Kinderliteraturfestival

Vom 9. bis 11. Juni 2022 fand das erste lesestarke Kinderliteratur Festival KINDER.BÜCHER! in den Städtischen Bibliotheken statt. Ziel war es, die schon vielfältigen literaturvermittelnden Angebote noch intensiver als bisher in die Stadtteile hineinwirken zu lassen. Die Kinderliteratur erhielt eine besondere Bühne, gab der Leseförderung und der Lesefreude einen neuen Impuls und ermöglichte ganz besondere Begegnungen. Drei Tage lang fanden im gesamten Stadtnetz kostenfreie Veranstaltungen statt, zu denen die Städtischen Bibliotheken Familien mit Kindern im Vorschul- und Grundschulalter einladen hatte. Am 11.06.2022 gab es in der Zentralbibliothek den gesamten Tag über ein großes Come-Together aller Gäste mit ihren Lesungen sowie ein vielfältiges Rahmenprogramm.
Zu Gast waren 11 Autor*innen, Illustrator*innen und Musiker. Es gab 20 Lesungen in 12 Stadtteilbibliotheken und der Zentralbibliothek mit 1500 Besucher*innen.
Die Animénacht in der Zentralbibliothek, bereits feste Institution in der Veranstaltungstätigkeit für Manga- und Anime-Fans, stellte am 04.11.2022 mit 1.000 Gästen einen neuen Besucherrekord auf.

Ferienprogramm

Seit Herbst 2020 gibt es für Kinder und Jugendliche in den Städtischen Bibliotheken die kostenfreien Angebote in den Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien. 2022 stellte der Stadtrat dafür zusätzliche Mittel zur Verfügung. Angeboten wurden Workshops und Aktionen zu den Themen „Gamedesign und Animation“, „Coding und Making“, „Bild und Ton“ und Spiel und Action“. Es gibt fotografische Entdeckungstouren, einen Live Escape Room, einen Harry-Potter-Tag und vieles mehr.

Medienpädagogischer Preis 2022 – Städtische Bibliotheken Dresden erhalten Sonderpreis

Am 12. Oktober 2022 wurden durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus (SMK) die Preise für die besten Medienbildungsangebote für und mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Sachsen vergeben. Die Jury vergab zum ersten Mal einen Sonderpreis für das beste Medienbildungsangebot mit Modellcharakter, der an die Städtischen Bibliotheken Dresden verliehen wurde. Dieser Sonderpreis wurde initiiert, um die umfassenden Aktivitäten der Dresdner Bibliotheken in Sachen Medienbildung, z.B. im Rahmen des Ferienangebotes "Hier ist was los!" und ihrer schulbezogenen Bildungsangebote, wie "Play it to make it – Spielend leicht Fake News erkennen" als Vorbild für andere sächsische Bibliotheken auszuzeichnen.

Wie geht es weiter? – Herausforderungen und Highlights 2023

Schulbibliotheken 2023/24

Derzeit sind 41 Dresdner Schulen Projektteilnehmer und werden von den Städtischen Bibliotheken Dresden sowohl inhaltlich, als auch personell über die ehrenamtlichen Leselotsen zur Absicherung der Öffnungszeiten betreut.
Nach der positiven Resonanz des Projektes in der Schullandschaft Dresdens, liegen den Städtischen Bibliotheken eine Vielzahl von Bewerbungen für das Projekt vor und haben initiativ um Aufnahme ins Projekt gebeten. Hierbei handelt es sich um knapp 30 Einrichtungen.

Erweiterung der Öffnungszeiten innerhalb Bibo 7/10

Die Städtischen Bibliotheken Dresden sind bestrebt, die bestehenden Bibo 7/10 Bibliotheken zu erhalten, auch wenn die angemeldeten finanziellen Mehrbedarfe zur Finanzierung der Kostensteigerung der Security im städtischen Haushalt 2023/24 nicht berücksichtigt werden konnten. Geplant ist eine Umstellung auf Zutritt mit Benutzerausweis in servicefreien Öffnungszeiten in Klotzsche, Gruna (3. Quartal) und Gorbitz (4. Quartal). Hierzu sind bereits Fördermittel beantragt. 2024 könnten dank finanzieller Förderung die Bibliotheken Pieschen und Laubegast auf Bibo 7/10 umgestellt werden und ihre Öffnungszeiten deutlich erweitern.

Nachhaltigkeit

31.03. Fahrradgarage:

Neben dem Stellplatz der Bibliothekstransporter am Kulturpalast wird eine Fahrradgarage mit Dachbegrünung der Fa. Velodepo errichtet werden, in der mindestens ein Lastenfahrrad zur kostenlosen Ausleihe für alle Bürger*innen über die Ausleihplattform des ADFC Frieda & Friedrich ab Mai angeboten werden wird.

Erweiterung der Bibliothek der Dinge in die Zweigstellen Gorbitz und Laubegast.

Mit diesem besonderen Serviceangebot beteiligen sich die Städtischen Bibliotheken Dresden nachhaltig an der weltweiten Bewegung der "Sharing Economy" und leisten einen Beitrag zum ressourcenschonenden und umweltbewussten Konsumverhalten. Nutzer können aus den vier Bereichen Kreatives, Sport und Spiel, Technik sowie Musik auswählen. Die Resonanz war und ist überwältigend, so dass auch die Zweigbibliotheken Laubegast und Gorbitz ihr Angebot um eine Bibliothek der Dinge erweitern werden.

Highlights 2023

24.03. Lesung, Gespräch und Musik: Meinungsfreiheit mit Dunja Hayali, Thomas de Mazière, Uwe Wittstock in Koop. mit der Dresdner Philharmonie mit gut 700 Besucher*innen

26.03. Bibliothek Cotta: 25 Jahre Jubiläum am heutigen Standort

19.04. Bibliothek Laubegast: 75. Geburtstag der Bibliothek

20.- 22.04. Zweites lesestarkes Kinderliteraturfestival, gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V. mit 15 Beteiligten Bibliotheken, 25 Veranstaltungen und einem umfangreichen Begleitprogramm, u.a. mit Torben Kuhlmann und Nadia Budde

03.05. Christoph Hein liest aus seinem Roman "Unterm Staub der Zeit“

Ferien kostenfreie Angebote in den Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien zu: Gamedesign und Animation, Coding und Making, Bild und Ton, Spiel und Action, Fotografische Entseckungstouren und Live Escape Room

11. - 13.05. Dear Future – Nachhaltigkeitsfestival in der Zentralbibliothek 13.05. Bibliothek Prohlis, 20 Jahre Jubiläum am heutigen Standort

29.06. Antrittslesung des Stadtschreibers Carl-Christian Elze

30.06. Lange Nacht der Wissenschaft: Start der Sondertour im Kulturpalast

  • Eröffnung durch OB
  • Forschergeist für Kinder: Armstrong - Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond, Figurentheater nach dem Kinderbuch von Torben Kuhlmann.
  • Erstes Science Café in Koop. mit Cosmo, TUD und SZ mit Live-Podcast: You ask – We explain

27.09. - 1.10. Gäste aus Südkorea zu Gast in den Städtischen Bibliotheken

1.11. - 26.11. Themenmonat Familie im 21. Jahrhundert in Kooperation mit dem Männernetzwerk, u.a. mit Tillman Prüfer und Susanne Mierau

Dezember Advent im Palast in der Zentralbibliothek